Kleine Übersicht über unsere Rassen im Odenwald

Schwarzbunt mit Blauem Belgier
Das schwarzbunte Niederungsrind ist eine alte, robuste Haustierrasse, welche gerne zur Freihaltung in der Landwirtschaft eingesetzt wird. Das Fleisch zeichnet sich durch kräftigen Geschmack aus. In der Kreuzung mit Blauem Belgier ergibt es ein schön marmoriertes, zartes Rindfleisch.
Charolais
Charolais ist eine französische Rinderrasse. Das feine, hellrote Fleisch vom Charolais ist bekannt für sein köstliches Fleischaroma und den typischen Geschmack. Feine Fettäderchen durchziehen das magere Beef und geben ihm eine typische Marmorierung. Sie ist einfarbig weiß bis cremefarben mit hellem Horn und Maul. Vom Charakter her gutmütig mit guten Herdeneigenschaften.
Allgäuer Braunvieh mit Blauem Belgier
Blaue Belgier bringen sehr schön strukturiertes, mageres und ausgeprägtes Muskelfleisch hervor. Allgäuer Braunvieh ein marmoriertes und sehr schmackhaftes Fleisch, mit hervorragender Qualität. Durch die Kreuzung dieser beiden Rassen wird ein im Geschmack einzigartig, kräftiges, zartes und fein marmoriertes Fleisch von sehr hoher Qualität erzielt!
Gelbvieh
Das Gelbvieh entstammt dem gelben altfränkischen Vieh und wurde ehemals als Dreinutzungsrasse gehalten (Milch, Fleisch und als Zugtier). Es liefert eine hohe Fleischqualität, ist gleichmäßig marmoriert und überdurchschnittlich zart.